Wann immer Apple seine neuesten Produkte vorstellt , sorgt das Unternehmen für großes Aufsehen – so auch mit dem neuen iPhone X. Dabei treffen insbesondere die Meinungen der Fans und die Meinungen der übrigen Smartphone Nutzer aufeinander. Egal um welches Produkt es sich handelt, eines steht immer im Vorfeld fest: Apple polarisiert. Selbst wenn Meinungen negativ ausfallen, so kann sich Apple auf eine treue Fangemeinde verlassen, welche praktisch jedes Produkt zu einem vollen Erfolg macht. Vor wenigen Tagen hat Apple das iPhone X vorgestellt und erneut alle Blicke auf sich gelenkt. Wie gewohnt, bietet Apple seinen Fans einige technische Spielereien. Ob diese jedoch zwingend als Neuerungen zu bezeichnen sind, ist eine andere Frage. Einem eingefleischten Apple Nutzer werden auch Kritikpunkte nichts ausmachen und geraten beim Kauf des neuen Smartphones schnell in Vergessenheit. Wer jedoch ein neues Smartphone sucht und Apple in Erwägung zieht, der wird im Folgenden genauer hingucken wollen.

Welche technische Ausstattung bietet das iPhone X?

Bevor einzelne Features besprochen werden können, lohnt ein Blick auf das Produktdatenblatt. Dieses gibt Aufschluss über die grundlegenden Eigenschaften des iPhone X und vermittelt einen ersten Eindruck.

Das iPhone X ist 144 x 71 x 8 mm groß und wiegt 174 g. Das Display ist mit 5,8 Zoll bzw. 2436 x 1125 Pixeln und einer Auflösung von 458 ppi sehr groß ausgefallen, was zu einem der wichtigsten positiven und negativen Aspekte des iPhone X führt. Die günstigere Modellvariante des iPhone X bietet 65 GB, das teurere Modell 256 GB Speicherplatz. Um die Lebensdauer zu erhöhen ist das iPhone X sowohl staubdicht, als auch wasserdicht gemäß der Schutzart IP67. Einzig zur Akku Laufzeit gibt es noch keine verlässlichen Daten. Gerade dies ist ärgerlich, da der Akku einen maßgeblichen Beitrag zur Qualität eines Smartphones leistet und ein zu schwacher Akku den Spaß an dem neuen Gerät verderben kann

Kamera und Akku

Neben dem großen Display ist das iPhone X mit einer 12 Megapixel Hauptkamera und einer 7 Megapixel Kamera auf der Vorderseite ausgestattet, welche zum Teil eine höhere Qualität bieten, als bei anderen Smartphones der Fall ist. Mit der Kamera lassen sich hochwertige Videos in 4K mit 60 fps aufnehmen. Die Videos der Hauptkamera werden in Full HD und mit bis zu 240 fps aufgenommen. Um der hohen Bildqualität gerecht zu werden bietet Apple das iPhone X in zwei verschiedenen Speichergrößen an.
Einzig zur Akku Laufzeit gibt es noch keine verlässlichen Daten. Gerade dies ist ärgerlich, da der Akku einen maßgeblichen Beitrag zur Qualität eines Smartphones leistet und ein zu schwacher Akku den Spaß an dem neuen Gerät verderben kann.

Das könnte Dich auch interessieren:
Dieser Trick macht Handys fast unzerstörbar!
Ein neuer Displayschutz aus Flüssigglas macht aktuell im Internet die Runde. Auf Facebook & Co. diskutieren bereits tausende Nutzer über die Wunderwaffe, die Displays resistenter und härter gegen …weiterlesen…

iPhone X: Display

Samsung macht es vor, Apple macht es nach. Die Rede ist von einem formatfüllenden Display. Das iPhone X hat ein OLED Display, bei dem beinahe vollständig auf den Rahmen verzichtet wurde. Doch auch wenn sowohl die Nutzung von OLED, als auch das fast formatfüllende Display eine Neuheit bei Apple sind, ist das zugegebenermaßen keine richtige Innovation für den Konsumenten. Während Samsung auf ein gebogenes Display setzt, hat Apple, trotz der Neuentdeckung des großen Displays, diese Lösung noch nicht für sich entdeckt. Eventuell hat der US-Amerikanische Großkonzern das ganz bewusst gemacht, da die Erfahrungen der Samsung-User leider zeigen mussten, dass ein gebogenes Display sehr anfällig für Schäden ist und daher eine Kopie dieser Technik im Hause Apple nicht wünschenswert ist. Am oberen Teil des Displays verbleibt wenig Rand, was das Display optisch vergrößert. Auch die Kameras und die Lautsprechertechnik für den Hörer liegen im oberen Bereich. Das große Display hat eindeutig gewonnen und bringt einen positiven und neuen Schwund in den Apple-Stil. Klar ist, dass Apple trotz allem seinem Stil treu bleibt und es nicht nötig hat, andere Konzerne zu kopieren. Wie sich das Display letztendlich in der Praxis verhält, ist abzuwarten.

iPhone x design

Neuartige Bedienung

Auch im unteren Bereich hat Apple ein großes Stück des Rahmens eingespart. Als Konsequenz daraus fällt die Home Taste weg. Die Bedienung erfolgt nun über Gesten, welche von dem iPhone X wahrgenommen und in entsprechende Handlungen umgesetzt werden. Am Anfang kann das störend sein, da es stark von der gewohnten Bedienung abweicht. Diese Technik soll jedoch beim iPhone zum neuen Standard werden und Fans werden schnell einen Lerneffekt verspüren und sich an den Umgang gewöhnen.

Warum „Offizielle Warnung“?

Apple kündigte bereits an, dass das Smartphone am 03.November 2017 im Handel erhältlich sein soll. Im Oktober kann vorab schon eine Vorbestellung durchgeführt werden. Allerdings schätzen die ersten Prognosen ein, dass es bei dem iPhone X zu enormen Lieferverzögerung kommen kann, da die Nachfrage unglaublich hoch ist. Aktuell soll es bereits eine Vorbestellungszahl von 50 Millionen Stück geben. Es wird sogar erwartet, dass das Smartphone mehrere Monate Lieferzeit in Deutschland benötigen wird. Der Ansturm ist wirklich wahnsinnig hoch und Apple-Fans warten bereits jetzt schon sehnsüchtig auf den Start des iPhone X. Möglicherweise ist das iPhone X bald das erste Smartphone von Apple, das bereits nach wenigen Tagen komplett ausverkauft sein wird. Wer also ebenfalls zu den Glücklichen gehören möchte, die ein neues iPhone X besitzen, sollte sich beeilen und sich den 27.Oktober direkt in seinen Kalender eintragen und mit Rot markieren. Unsere Redaktion ist auch schon dabei!

iPhone X: Face-ID

Es gibt viele Möglichkeiten das Smartphone zu sperren und zu entsperren. Manche sind sicher, andere sind weniger sicher und dann gibt es noch Face-ID. Dies ist eine revolutionäre und sichere Art mittels Gesichtserkennung das Smartphone zu entsperren. Apple hat die Technologie weiterentwickelt, um vor allem die Sicherheitsstandards der Entsperrung zu optimieren und sicherzustellen. Die Entsperrung mittels Face-ID ist die einzige Sperrmethode beim iPhone X.

Kabellose Aufladung

Eine weitere Neuerung von Apple ist das kabellose Aufladen des iPhone X. Android Geräte nutzen diese Technologie bereits. Die Energieübertragung mittels elektromagnetischer Induktion erspart zwar das lästige Einstecken von Ladekabeln, jedoch geht dieser Luxus auf Kosten des Stromverbrauchs. Das kabellose Aufladen verbraucht mehr Strom. Dank Qi ist es jetzt aber auch bei Apple möglich, mehrere Gerät mit einer Ladestation gleichzeitig aufzuladen und das ist unserer Meinung nach ein wahrer Luxus.

iPhone x qi

Weitere Technologien und Fazit

Trotz der kleinen Kritikpunkte werden die Konsumenten von dem neuen Apple iPhone X, genauso wie unsere Redaktion, begeistert sein. Positiv ist zu erwähnen, dass Kamera-Stabilisatoren und andere Spielereien tatsächlich sehr innovativ sind und das Design absolut überzeugt. Der Vorteil an den Technologien ist zumindest, dass Apple zwar sehr viele fremde Ideen aufgegriffen, diese aber deutlich optimiert hat. Inwiefern das den Markt begeistert, werden wir sicherlich in den nächsten Monaten erfahren. Wir freuen uns darauf!

Fast unzerstörbares Handy dank diesem Displayschutz!

Schaue Dir dieses Video vom RTL Test an:

Klicke hier und erfahre mehr zu diesem Displayschutz…

DiamondProtect Displayschutz Rabatt günstig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here