Der legitime Nachfolger des iPhone 7, ist nicht das iPhone X, sondern das iPhone 8. Vergleicht man beide Modelle, hat sich optisch nur wenig verändert. Technisch sieht das aber ganz anders aus. In aller Munde sind aktuell Begriffe wie: True Tone und Qi, die nun zu den heißesten Innovationen im Hause Apple zählen. Wir haben die wichtigsten Veränderungen gegenüber der iPhone 7-Reihe näher betrachtet und zeigen euch, welche Schwachstelle die neuen Smartphones wirklich besitzen.

iPhone 8: Display

Vergleicht man das iPhone 7 mit dem iPhone 8, fällt einem auf, dass sich das neue iPhone 8 im Hinblick auf die Displaygröße und Auflösung nicht prägnant verändert hat.

True Tone Display iPhone 8

Das neue True Tone Display / Quelle: Apple.com

Im Vergleich zu dem iPhone 7, bietet das iPhone 8 allerdings das sogenannte „True-Tone-Display“. Dieses Display konnte bereits bei dem iPad Pro überzeugen und soll jetzt auch die Besitzer des neuen iPhone 8 begeistern. Das neue „True-Tone-Display“ passt das Umgebungslicht an die Farbtemperatur automatisch an, damit die Augen der User geschont werden können. Streams und Videos können von den in HDR10 und Dolby Vision angesehen werden. Im Vergleich zu dem A10-Fusion-Chip des iPhone 7, ist der A11-Bionic-Chipsatz bei dem iPhone 8 rund 25 und 70 Prozent schneller. Dies hängt davon ab, ob die beiden leistungsstarken Rechenkerne oder die vier effizienten Rechenkerne betrachtet werden. Bei dem Arbeitsspeicher scheint die Ausstattung gleich geblieben zu sein.

Das könnte Dich auch interessieren:
Dieser Trick macht Handys fast unzerstörbar!
Ein neuer Displayschutz aus Flüssigglas macht aktuell im Internet die Runde. Auf Facebook & Co. diskutieren bereits tausende Nutzer über die Wunderwaffe, die Displays resistenter und härter gegen …weiterlesen…

Apple hat die Kamera des iPhone 8 nicht überarbeitet. Veränderungen gibt es hier stattdessen bei der Videoaufzeichnung und beim Blitzlicht. Mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde sind 4K-Aufnahmen möglich und bei Zeitlupen-Aufnahmen mit 240 Bilder in der Sekunde. Dadurch wird eine Full-HD-Auflösung der Smartphones geschaffen. Der langsame „4fach-LED True Tone Synchronblitz“ nimmt nun den Platz des „schnellen 4fach-LED True Tone Blitzes“ ein. Bei den neuen Porträtlicht-Optionen ist dies mit Sicherheit hilfreich, welche mit der Dualkamera des iPhone 8 Plus möglich sind. Zusammenfassend können uns also die Kameras beim iPhone 8 Plus und iPhone 8 Videos und Zeitlupen in einer höheren Qualität zur Verfügung stellen.

Das drahtlose Aufladen und die Schnellladefunktion

Laut Apple haben sich die Akkulaufzeiten nicht verändert. Dem iPhone 7 hat das iPhone 8 hier dennoch zwei Dinge voraus: Zum einem das kabellose Aufladen mit der Ladestation über den „Qi-Standard“. Zum anderen die Schnellladefunktion, womit die Batterie innerhalb einer halben Stunde bis zu fünfzig Prozent aufgeladen werden kann. Das Betriebssystem des iPhone 8 unterscheidet sich nicht zu seinem Vorgänger, da bei dem iPhone 7 Plus und iPhone 7 die Möglichkeit geboten wird, das iOS11-Update zu installieren. Selbst „ARKit“ (Argumented Reality für iOS) steht für ältere Modelle bereit.

iPhone 8 Akku

Schnellladefunktion iPhone 8 und Apple Watch/ Quelle: Apple.com

Das iPhone 8 wurde allerdings mit einer Neuerung im internen Speicher ausgestattet. Jener wurde nun von Apple verdoppelt. Im Vergleich zu dem iPhone 7 mit 32 und 128 GB, gibt es nun bei dem iPhone 8 als Standardspeicher 64 und 256 Gigabyte. Zudem wurden noch einige weitere Standards bei dem iPhone 8 von Apple verbessert. Der Standort kann jetzt neben Glonass und GPS, auch zusätzlich über QZSS und Galileo bestimmt werden. Des Weiteren beherrscht die neue iPhone 8-Reihe ab sofort auch Bluetooth 5.0 und der NFC-Chip, der bisher nur für Apple Pay zur Verfügung stand, kann jetzt auch von Entwicklern genutzt werden, um ihn in ihre externen Apps einzubinden.

Die Farben und Preise

Vor allem beim Preis macht sich der Unterschied der verschiedenen Modell-Reihen bemerkbar. Das iPhone 7 gibt es für rund 629 Euro und das iPhone 7 Plus für 769 Euro. Für das iPhone 8 werden mindestens 799 Euro bezahlt und für das iPhone 8 Plus 909 Euro. Wünscht sich der Käufer eine iPhone 7 mehr Speicher, bezahlte er dafür bisher jeweils 110 Euro zusätzlich. Der Aufschlag bei dem iPhone 8 liegt hier bei 170 Euro. Das Angebot an Farben wird bei der neuen 8er-Reihe etwas kleiner. Das iPhone 7 gab es schließlich in Rosegold, Gold, Silber, Schwarz und Diamantschwarz. Bei dem iPhone 8 gibt es nur noch 3 Farben: Spacegrau, Gold und Silber. Spacegrau feiert hier als „alter Bekannter“ sein Comeback.

iPhone 8

Erhältlich in den Farben Grau, Gold und Schwarz / Quelle: Apple.com

Die 3 neuen Smartphones von Apple

Bei Apple gibt es im Jahr 2017 gleich drei neue Modelle und diese sind das 8 Plus, das iPhone 8 und das iPhone X. Früher war die Auswahl etwas einfacher, weil pro Jahr nur ein neues iPhone vorgestellt wurde. Die Interessenten mussten hier nur die Speichergröße und die Farbe wählen bei ihrem Wunschgerät wählen.

Ab dem Jahr 2014 wurde es dann bereits schwieriger, weil in diesem Jahr neben dem Standardmodell auch die „Plus“-Varianten zu erwerben gab. Bei der Plus-Version gibt es nicht nur den größeren Bildschirm, sondern auch die Kamera mit dem optischen Bildstabilisator. Im Jahr 2017 wird es gleich doppelt schwer, weil zusätzlich auch das High-End-Gerät „iPhone X“ auf den Markt kommt. Alle drei Geräte zeigen, dass sie eine hochwertige Verarbeitung besitzen. Bei allen drei Modellen besteht der Rahmen aus Aluminium und die Rückseite aus Glas. Alle unterstützen das kabellose und schnelle Laden.

iPhone 8

iPhone 8 und iPhone 8 Plus / Quelle: Apple.com

Bei den neuen iPhones ist das iPhone 8 nach den Maßangaben von Apple das kompakteste Gerät mit 138,4 mal 67,3 mal 7,3 Millimeter. Im Vergleich zu dem Vorgänger ist es damit etwas dicker, nachdem das iPhone 7 nur 7,1 Millimeter in der Tiefe misst. Die Bildschirmdiagonale ist mit 4,7 Zoll geblieben und dazu gibt es die Auflösung von 1134 x 750 Pixeln. Es handelt sich bei dem Bildschirm um ein LC-Display, welche von Apple um die True-Tone-Technologie erweitert wurde. Der Weißwert wird dynamisch angepasst und dies an das Umgebungslicht. Dies ist wichtig, damit die Inhalte natürlicher aussehen. Dies gab es zuvor nur bei den iPad-Pro-Modellen.

Demnach hat sich auch beim Größe hat sich viel getan. Das iPhone 8 Plus und das iPhone 8 sind lediglich ein wenig größer geworden. Hält man die neuen Apple-Modelle in der Hand, machen sich die Veränderungen des Gewichtes und der Größe kaum bemerkbar, da sie auch wirklich nur minimal sind.
(datenblatt)

Warum offizielle Warnung?

Da das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus wohlmöglich zu den zerbrechlichsten Smartphones des US-amerikanischen Großkonzernes zählen. Sowohl das Display, also die Vorderseite, als auch die Rückseite der Geräte bestehen aus Glas. Dass Glas äußerst zerbrechlich ist, ist kein ja Geheimnis mehr. Daher steigt bei der neuen Apple Reihe auch das Risiko des Display- oder sogar des Backcover-Bruchs. Ist man einen Augenblick unaufmerksam, kann es schnell mal passieren, dass das neue und zugebenermaßen auch sehr kostspielige Smartphone nahezu einem Trümmerhaufen gleicht und im schlimmsten Falle komplett funktionslos wird.

Doch um dieses Risiko zu vermindern, gibt es einen einfachen und doch effektiven Trick:

Die neusten Flüssigglas-Technologien, die aus der Luft- und Raumfahrt stammen, ermöglichen es uns, das iPhone 8 rundum zu schützen. Mit einem unsichtbaren Displayschutz, der auf diesen Technologien basiert, werden sowohl Vorder- als auch Rückseite des neuen iPhone 8 geschützt. Das Flüssigglas geht eine starke Verbindung mit der Glasoberfläche ein, um diese härter und resistenter zu machen. Somit ist das Gerät vor Kratzern und Bruchschäden geschützt. Die Versiegelung ist nicht nur der passende Displayschutz für das iPhone 8, sondern für jedes Smartphone-Modell.

Was ist noch bei dem iPhone 8 zu beachten?

Das iPhone 8 bietet ein komplett neues Design aus Glas. Es handelt sich dabei um den leistungsstärksten und intelligentesten Chip, welchen es bei den Smartphones bislang gab. Ganz einfach funktioniert das kabellose Laden und die Technik der Augmented Reality ist sehr beeindruckend. Die Glas-Rückseite ermöglicht das einfache Laden ohne Kabel und das iPhone überzeugt mit „True Tone“ und brillanten Farben.

Das Display wirkt mit der höchsten Farbgenauigkeit und mit dem großen Farbraum lebendiger und brillanter. Die Kamera bietet den noch schnelleren und größeren Sensor, sattere Pixel und den neuen Farbfilter. Für Videos und Fotos gibt es den optischen Bildstabilisator. Die neue Gesichtserkennung und die Dual-Kamera sorgen in dem Porträtmodus für die spektakulären Lichteffekte in der Studioqualität. Geladen wird das iPhone über kabellose Ladestationen und bei Ladefeldern auf der gesamten Welt.

Fast unzerstörbares Handy dank diesem Displayschutz!

Schaue Dir dieses Video vom RTL Test an:

Klicke hier und erfahre mehr zu diesem Displayschutz…

DiamondProtect Displayschutz Rabatt günstig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here